Finden Sie Ihren Traumjob

Leitung des Fachbereichs Stadtentwicklung (Oberamtsrätin/Oberamtsrat) (m/w/d)

Gemeinde Schöneck


Die Gemeinde Schöneck sucht zur Verstärkung des Mitarbeiterteams im Fachbereich 3 –Stadtentwicklung- zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Leitung des Fachbereichs Stadtentwicklung
(Oberamtsrätin/Oberamtsrat) (m/w/d)

In dieser verantwortungsvollen Funktion leiten Sie strategisch und fachlich den Fachbereich Stadtentwicklung mit derzeit 35 Beschäftigten. Der Fachbereich gliedert sich in die Bereiche Stadtplanung, Hochbau, Tiefbau mit Kläranlage, Umwelt und Klimaschutz sowie Bauhof.In dieser verantwortungsvollen Funktion leiten Sie strategisch und fachlich den Fachbereich Stadtentwicklung mit derzeit 35 Beschäftigten. Der Fachbereich gliedert sich in die Bereiche Stadtplanung, Hochbau, Tiefbau mit Kläranlage, Umwelt und Klimaschutz sowie Bauhof.

Sie vertreten den Fachbereich gegenüber der Dienststellenleitung und informieren den Fachbereich über Ziele und Maßnahmen der Gesamtverwaltung. Durch transparente Entscheidungen geben Sie ihren Beschäftigten klare Orientierung und mobilisieren durch gemeinsame Zielsetzungen. Sie beziehen die Beschäftigten dabei wertschätzend ein und fördern durch Vertrauen und Delegation angemessene Freiräume und Selbstbestimmung im Sinne der gemeinsamen Aufgabenbewältigung. Mit Ihrem authentischen und verlässlichen Führungsverhalten erarbeiten Sie sich die zur erfolgreichen Aufgabenwahrnehmung erforderliche, persönliche Autorität bei ihren Mitarbeitenden und im weiteren Arbeitsumfeld.


Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Führung und Leitung des Fachbereichs
  •  Erarbeitung, Umsetzung und Leitung von Stadtentwicklungskonzepten, Projekten und Rahmenplanungen zu den Themen Naturschutz, Mobilität und Klimaschutz sowie Raumordnungsplan und Regionalplan
  • Federführende Bearbeitung bei Ankauf, Verkauf, Tausch von Grundstücken. Bearbeitung von Anfragen für Wohnbau- und Gewerbegrundstücke
  • Erstellen der Satzungen für die Bereiche Erschließungs-, Straßen- und Abwasserbeiträge
  • Aufstellung der Bauleitpläne
  • Mitwirkung beim Erstellen des Bau- u. Raumprogramms kommunaler Bauvorhaben
  • Schriftführung im Ausschuss für Bauen, Umwelt, Verkehr und Klima

Folgende Anforderungen erwarten wir von den Bewerbern:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt (FH)/Bachelor of Arts oder Fachrichtung Architektur, Städtebau-Stadtplanung (Dipl. Ing. FH-Uni/ Bachelor/Master) 
  • Mehrjährige praktische Berufs- und Führungserfahrung in vergleichbaren Leitungsfunktionen, idealerweise im öffentlichen Bereich 
  • Fachkompetenz im ausgeschriebenen Fachbereich mit der Schwerpunktsetzung auf Bauplanungsrecht und Umweltthemen sowie Erfahrung im Projektmanagement 
  • Führungskompetenz, Kooperationsfähigkeit und ausgeprägte Sozialkompetenz
  • Selbstständige Arbeitsweise und ausgeprägte Steuerungs- und Organisationsfähigkeit
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den städtischen Gremien und Kooperationspartnern 
  • Offenheit und Affinität zu digitalen Prozessen und zur Gestaltung einer modernen öffentlichen Verwaltung

Wir bieten den Bewerber/innen:

  • einen abwechslungsreichen und krisenfesten Arbeitsplatz
  • Gleitzeitkonten und flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit des Mobilen Arbeitens
  • ein wertschätzendes Miteinander
  • Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Prämienzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Attraktive Fortbildungsprogramme
  • Fahrrad und E-Bike-Leasing im Rahmen der Entgeltumwandlung
  • Nutzung des EGYM Wellpass Netzwerkes
  • volle Anrechnung von Vorverdienstzeiten bei der Einstufung
  • 30 Tage Urlaub, zusätzlich bezahlte Freistellung an Heilig Abend und Silvester sowie ein halber Tag Freistellung für Ihren Geburtstag

Die Besoldung erfolgt bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen nach der Besoldungsgruppe A 13 geh. Dienst (HBesG), bei Einstellung als Beschäftigte/r bis zur Entgeltgruppe 13 TVöD.


Die Stelle wird zunächst gem. § 4 Hessisches Beamtengesetz (HBG) im Beamtenverhältnis auf Probe übertragen. Mit erfolgreichem Abschluss wird das Amt auf Dauer im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit übertragen.


Bei Einstellung im Beschäftigungsverhältnis wird die Stelle zunächst gem. § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) i. V. m. § 31 TVöD im Rahmen einer „Führung auf Probe“ für die Dauer von zwei Jahren befristet übertragen. Die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis ist bei Bewährung vorgesehen.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitte ohne Bewerbungsmappe auf dem Postweg oder per Email bis spätestens 10.07.2024 an den


Gemeindevorstand der Gemeinde Schöneck
Zentrale Steuerung - Personalwesen
Herrnhofstr. 8 - 61137 Schöneck
e-mail: bewerbung@schoeneck.de


Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Jung unter der Rufnummer 06187/9562-104 zur Verfügung.


Für grundsätzliche Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Rauch unter der Rufnummer 06187/9562-300 zur Verfügung.


Wir setzen uns nach Ablauf der Ausschreibungsfrist mit den Bewerberinnen und Bewerbern in Verbindung. Bewerbungen, die nach dem Stichtag eingehen, werden nicht berücksichtigt.


Die Gemeinde Schöneck fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb alle Bewerbungen, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.


Bewerber (m/w/d) mit einer Behinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.


Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobfinder-osthessen.de - vielen Dank!